Home  •  Impressum  •  Sitemap

CM = 4 (1)


Zu der Verschlüsselung CM=4 gehören Bänke von Altocumulus, die auf eine oder mehreren Höhen auftreten, wobei die einzelnen Wolkenteile fortlaufend ihre Form verändern. Um dies festzustellen, reichen in der Regel einige Minuten Beobachtungszeit. Allerdings darf dieser Altocumulus den Himmel nicht fortschreitend überziehen.

Zu der Verschlüsselung CM=4 gehören auch die mandel- oder fischförmig aussehenden Altocumuluswolken (Lenticularis), die man besonders oft in Gebirgsnähe sieht.


Zum Vergrößern auf die Thumbs klicken
cm4_001.jpg cm4_002.jpg cm4_003.jpg cm4_004.jpg cm4_005.jpg cm4_006.jpg cm4_007.jpg cm4_008.jpg cm4_009.jpg cm4_010.jpg cm4_011.jpg cm4_012.jpg cm4_013.jpg cm4_014.jpg cm4_015.jpg cm4_016.jpg cm4_017.jpg cm4_018.jpg cm4_019.jpg cm4_020.jpg cm4_021.jpg cm4_022.jpg cm4_023.jpg cm4_024.jpg cm4_025.jpg cm4_026.jpg cm4_027.jpg cm4_028.jpg cm4_029.jpg cm4_030.jpg
© Copyright: 1998-2016 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de