Home  •  Impressum  •  Sitemap

Jetstream am 30.06.2010


Am 30. Juni 2010 sah ich zunächst eine Linie von Cirrus spissatus tief nach Südwesten. Später fielen mir eindrucksvolle und plastische Cirruswolken in der gesamten Westhälfte des Himmels auf. So toll sieht man sie selten! Also fuhr ich sofort los um diese festzuhalten. Es entstanden sehr viele Fotos, während der Cirrus langsam den Himmel komplett überzog.

Es zeigten sich dichte Cirrusköpfe, von denen lange faserige Schleppen ausgingen, die nach unten teilweise leicht abknickten. Ich tippte sofort auf Jetcirrus. Da man nicht ständig immer die Karten ansieht, mußte ich das am Abend nachholen.

Das Diagramm des Radiosondenaufstiegs aus Schleswig von 12 Uhr zeigte nur eine Windgeschwindigkeit von 35 Knoten in 300 hPa. Kann man da überhaupt von einem Jet reden? In der 300 hPa Karte konnte ich den Jet dann doch erkennen. Er lief in einem Bogen von Schottland kommend über die Deutsche Bucht, von dort über Schleswig-Holstein und schlängelte sich weiter über die Ostsee nach Finnland und Rußland. Auch ein sehr schwacher Jet kann eindrucksvolle Wolkenstrukturen hervorbringen, wie man an diesem Abend sehen konnte.


Zum Vergrößern auf die Thumbs klicken
20100630_001.jpg 20100630_002.jpg 20100630_003.jpg 20100630_004.jpg 20100630_005.jpg 20100630_006.jpg 20100630_007.jpg 20100630_008.jpg 20100630_009.jpg 20100630_010.jpg 20100630_011.jpg 20100630_012.jpg 20100630_013.jpg 20100630_014.jpg 20100630_015.jpg 20100630_016.jpg 20100630_017.jpg 20100630_018.jpg 20100630_019.jpg 20100630_020.jpg 20100630_021.jpg 20100630_022.jpg 20100630_023.jpg 20100630_024.jpg 20100630_025.jpg 20100630_026.jpg

Höhenkarte 300 hPa vom 30.06.2010, 18 Uhr UT

2010063018.gif

Quelle der Karte: Wetterzentrale

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de