Home  •  Impressum  •  Sitemap

Südliche Westlage (WS)


Die Frontalzone ist nach Süden verschoben und liegt etwa beim 50. Breitengrad Nord. Störungen wandern südwestlich von Irland kommend über die Biskaya, Mitteldeutschland nach Osteuropa und schlagen hier einen nördlicheren Kurs ein. Das steuernde Tief liegt meist nordwestlich der Britischen Inseln. Der nördliche Nordatlantik und Teile des Nordmeeres stehen unter dem Einfluß eines Polarhochs mit kalter Luft, die nach Westen verfrachtet wird. Das Azorenhoch liegt südlich der Azoren, wobei sein Keil kaum weiter als bis nach Nordwestafrika reicht.

Häufigkeiten:

Maximum: Dezember
Minimum: September


ws.gif

Beispiel Südliche Westlage
10. Dezember 1981, 00 Uhr UT

Quelle der Karte: Wetterzentrale

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de