Home  •  Impressum  •  Sitemap

Höhenwarmluft


In einem Höhentrog (auf der Grafik unten blau) dringt Höhenkaltluft nach Süden vor. In einem Höhenkeil (auf der Grafik unten rot) dagegen Höhenwarmluft nach Norden.


trogkeil.gif

Ein Trog ist erfüllt von Höhenkaltluft (blau),
ein Keil oder Rücken dagegen von Höhenwarmluft (rot)


Ein Höhenkeil, kurz auch Keil oder Rücken genannt, ist also erfüllt von Höhenwarmluft. Liegt ein solcher Keil über Norddeutschland, ist es in der Höhe recht warm. Dadurch ist die Luftmasse stabil geschichtet.

Da Warmluft leichter ist als Kaltluft, gleitet die herangeführte Warmluft auf die vor ihr liegende kältere Luft in einem flachen Winkel auf. Besonders auf der Vorderseite eines Keils wird in der Höhe immer Warmluft herangeführt (Warmluftadvektion). Bei einer Bodenwarmfront erreicht die Warmluft später auch den Erdboden. Es gibt aber auch Höhenwarmfronten, wo die Warmluft nur in der Höhe bleibt und nicht den Erdboden erreicht.

Höhenwarmluft ist meist verbunden mit Cirrus- oder Cirrostratuswolken, manchmal auch mit mittelhoher Altocumulusbewölkung.



Höhenwarmluft am 19. bis 20 März 2009

Am Abend des 20. März 2009 erstreckte sich ein Keil von Frankreich nach Grönland. An seiner Westseite wurde Höhenwarmluft nach Norden und von dort wieder nach Südosten über Norddeutschland geführt (rote Pfeile in der Karte unten). Über der Nordsee liegt ein Bodenhoch. Die Warmluft über Norddeutschland war ausschließlich in der Höhe vorhanden. Man spricht in diesem Fall von einer Höhenwarmfront. Die Folge waren hohe und mittelhohe Wolkenfelder ohne Niederschläge.


2009032018.gif

Ein Keil erstreckt sich am 20. März 2009 18 Uhr UT
von Frankreich bis nach Grönland. An seiner Westseite wird Höhenwarmluft nach Norden und von dort wieder nach Südosten geführt (rote Pfeile).


2009032021.gif

Äquipotentielle Temperatur (Theta-E) vom 20. März 2009 18 Uhr UT
Eingezeichnet habe ich die Höhenwarmfront - die Höhenwarmluft kommt aus Nordwesten.

Quelle der Karten: Wetterzentrale


20090319a.jpg   20090319b.jpg

Aufziehender Cirrus bei Herannahen der Höhenwarmluft am Abend des 19. März 2009


20090320a.jpg   20090320b.jpg

Altocumulusfelder in der Höhenwarmluft am 20. März 2009

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de