Home  •  Impressum  •  Sitemap

Tiefdrucksystem


Oft treten sogenannte Tiefdrucksysteme auf. Gemeint ist damit ein System aus mehreren Tiefdruckkernen, die gemeinsam durch eine oder auch mehrere geschlossene Isobaren umgeben sind. Das können zwei oder mehrere Kerne sein. Alle Tiefkerne kreisen in so einem System auf der Nordhalbkugel in zyklonaler Weise, also linksdrehend, um einen gemeinsamen Schwerpunkt (Hantelprinzip).


tiefdrucksystem.gif

Beispiel eines Tiefdrucksystems auf dem Nordatlantik vom 12. Januar 2007

Quelle der Karte: Wetterzentrale
Bearbeitung: Mario Lehwald



Beispiel eines Tiefdrucksystems

Die weißen Linien sind die Isobaren auf Meereshöhe bezogen. Die farbigen Flächen kennzeichnen die Höhenströmung bezogen auf die Druckfläche 500 hPa (etwa 5,5 Kilometer Höhe).

Die folgende Animation zeigt sehr schön wie sich die einzelnen Tiefs eines Tiefdrucksystems über Skandinavien in der Zeit vom 29. Januar bis zum 5. Februar 2010 umkreisen. Zum Ende füllt sich dieses System immer mehr auf und verschwindet langsam.

tiefdrucksystemani.gif

Quelle der Karten: Wetterzentrale

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de