Home  •  Impressum  •  Sitemap

CL=3


Cumulonimbus dessen Gipfel zumindest teilweise keine scharfen Umrisse haben. Sie zeigen aber weder faserige (cirrusartige) noch amboßförmige Formen. Gleichzeitig kann Cumulus, Stratocumulus oder Stratus vorhanden sein.


cl3_1.jpg   cl3_2.jpg

Diese Cumulonimbuswolken entstehen aus aufgetürmten Cumuluswolken der Verschlüsselung CL=2. Sie haben aber im Gegensatz dazu im oberen Teil keine scharfen Umrisse und Blumenkohlformen mehr. Andererseits ist ihr Oberteil aber noch nicht deutlich faserig (wie bei den Cirruswolken) oder hat ambossähnliche Formen.

Die Verschlüsselung CL=3 wird angewendet, sobald bei einer der vorhandenen aufgetürmten Cumuluswolken die Gipfel zumindest teilweise keine scharfen Umrisse mehr haben.


cl3_3.jpg   cl3_4.jpg

Mehr Fotos zu CL=3 gibt es im Fotoarchiv!

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de