Home  •  Impressum  •  Sitemap

Synopcode Abschnitt 0 und 1


Der Abschnitt 0 des Synopcodes dient der Identifikation der Wetterstation und ihrer Lage. Der Abschnitt 1 enthält die Bodenbeobachtungen.

Syntax:

KKKK  MMSSW  99LLL  QLLLL  IIiii  nshVV  Nddff  00fff  1sTTT  2sTTT  3PPPP  4PPPP  5appp  6RRRt  7wwWW  8NLMH  9GGgg

KKKK (Kennung)

Kann folgende Zeichenfolge enthalten:

AAXX: Ortsfeste Landstation
BBXX: Seestation
OOXX: Mobile Landstation


MMSSW

MM: Monatstag (UTC)
SS: Beobachtungszeit in Stunden (UTC)
W: Windangaben:

  • 0: Meter pro Sekunde (geschätzt)
  • 1: Meter pro Sekunde (gemessen mit Anemometer)
  • 2: Knoten (geschätzt)
  • 3: Knoten (gemessen mit Anemometer)

99LLL QLLLL (bei Schiffen oder Bojen bzw. mobilen Landstationen)

LLL: geografische Breite der Station in 1/10 Grad
Q: Quadrant des Beobachtungsortes (Station):

  • 1: Nördliche Breite, Östliche Länge
  • 3: Südliche Breite, Östliche Länge
  • 5: Südliche Breite, Westliche Länge
  • 7: Nördliche Breite, Westliche Länge

LLLL: geografische Länge der Station in 1/10 Grad


IIiii (Stationskennziffer)

II: Kennziffer des Landes (z. B. 10 = Deutschland)
iii: Kennziffer der Station (z. B. 046 = Kiel)


nshVV

n: Indikator für die Niederschlagsmeldung:

  • 0: Niederschlag wird in den Abschnitten 1 und 3 gemeldet
  • 1: Niederschlag wird nur in Abschnitt 1 gemeldet
  • 2: Niederschlag wird nur in Abschnitt 3 gemeldet
  • 3: Kein Niederschlag vorhanden
  • 4: Niederschlagsmessung wurde nicht durchgeführt

s: Indikator für den Typ der Station sowie über Wettererscheinungen:

  • 1: Bemannte Station, Wettererscheinungen wurden gemeldet
  • 2: Bemannte Station, keine Wettererscheinungen gemeldet
  • 3: Bemannte Station, keine Beobachtung der Wettererscheinungen durchgeführt
  • 4: Automatische Station Typ 1, Wettererscheinungen wurden gemeldet
  • 5: Automatische Station Typ 1, keine Wettererscheinungen gemeldet
  • 6: Automatische Station Typ 2, keine Wettererscheinungen festgestellt
  • 7: Automatische Station Typ 2, Wettererscheinungen gemeldet

h: Untergrenze der tiefsten vorhandenen Wolken:

  • 0: 0 bis 49 m (0 bis 166 ft)
  • 1: 50 bis 99 m (167 - 333 ft)
  • 2: 100 bis 199 m (334 - 666 ft)
  • 3: 200 bis 299 m (667 - 999 ft)
  • 4: 300 bis 599 m (1000 - 1999 ft)
  • 5: 600 bis 999 m (2000 - 3333 ft)
  • 6: 1000 bis 1499 m (3334 - 4999 ft)
  • 7: 1500 bis 1999 m (5000 - 6666 ft)
  • 8: 2000 bis 2499 m (6667 - 8333 ft)
  • 9: 2500 m oder höher (> 8334 ft) oder wolkenlos
  • /: unbekannt

VV: Horizontale Sichtweite

Die Angabe der horizontalen Sichtweite kann in zwei verschiedenen Schlüsseln erfolgen:

Normaler Schlüssel 90er Schlüssel
  • 00: < 0,1 km
  • 01: 0,1 km
  • 02: 0,2 km
  • .....
  • 10: 1,0 km
  • 11: 1,1 km
  • 12: 1,2 km
  • .....
  • 20: 2,0 km
  • 21: 2,1 km
  • 22: 2,2 km
  • .....
  • 30: 3,0 km
  • 31: 3,1 km
  • 32: 3,2 km
  • .....
  • 40: 4,0 km
  • 41: 4,1 km
  • 42: 4,2 km
  • .....
  • 50: 5,0 km
  • 56: 6,0 km
  • 57: 7,0 km
  • 58: 8,0 km
  • 59: 9,0 km
  • 60: 10 km
  • .....
  • 70: 20 km
  • .....
  • 80: 30 km
  • 81: 35 km
  • 82: 40 km
  • 83: 45 km
  • 84: 50 km
  • 85: 55 km
  • 86: 60 km
  • 87: 65 km
  • 88: 70 km
  • 89: > 70 km
  • //: Nicht gemeldet
  • 90: < 0,05 km
  • 91: 0,05 km
  • 92: 0,2 km
  • 93: 0,5 km
  • 94: 1 km
  • 95: 2 km
  • 96: 4 km
  • 97: 10 km
  • 98: 20 km
  • 99: > 50 km
  • //: Nicht gemeldet

Nddff

N: Gesamtbedeckung des Himmels in Achteln:

  • 0: 0/8 (wolkenlos)
  • 1: 1/8 oder weniger (fast wolkenlos)
  • 2: 2/8 (leicht bewölkt)
  • 3: 3/8
  • 4: 4/8 (wolkig)
  • 5: 5/8
  • 6: 6/8 (stark bewölkt)
  • 7: 7/8 oder mehr (fast bedeckt)
  • 8: 8/8 (bedeckt)
  • 9: Himmel ist nicht erkennbar
  • /: Bedeckungsgrad wurde nicht beobachtet

dd: Windrichtung in Zehnergraden (00 = windstill, 99 = umlaufender Wind)
ff: Windgeschwindigkeit, Angabe in der Einheit, die in der Gruppe MMSSW angegeben ist


00fff (nur bei Windgeschwindigkeit mit einem Wert von mehr als 99)

00: Gruppenkennung
fff: Windgeschwindigkeit, Angabe in der Einheit, die in der Gruppe MMSSW angegeben ist


1sTTT (Lufttemperatur 2 m über Grund)

1: Gruppenkennung
s: Temperaturvorzeichen (0 = positiv, 1 = negativ)
TTT: Lufttemperatur in Zehntelgrad Celsius (z. B. 215 = 21,5 Grad C)


2sTTT (Taupunkttemperatur 2 m über Grund)

1: Gruppenkennung
s: Temperaturvorzeichen (0 = positiv, 1 = negativ)
TTT: Taupunkttemperatur in Zehntelgrad Celsius (z. B. 125 = 12,5 Grad C)


3PPPP (Luftdruck auf Barometerhöhe)

3: Gruppenkennung
PPPP: Luftdruck in Zehntel-Hektopaskal unter Weglassung der Tausenderziffer (z. B. 0155 = 1015,5 hPa)


4PPPP (Luftdruck auf Meereshöhe reduziert)

4: Gruppenkennung
PPPP: Luftdruck in Zehntel-Hektopaskal unter Weglassung der Tausenderziffer (z. B. 0195 = 1019,5 hPa)


5apppp (Luftdrucktendenz)

5: Gruppenkennung
a: Art der Luftdrucktendenz der letzten 3 Stunden:

  • 0: Steigend, dann fallend
  • 1: Steigend, dann gleichbleibend
  • 2: Konstant steigend
  • 3: Erst fallend oder gleichbleibend, dann steigend
  • 4: Gleichbleibend
  • 5: Erst fallend, dann steigend
  • 6: Erst fallend, dann gleichbleibend
  • 7: Konstant fallend
  • 8: Erst steigend oder gleichbleibend, dann fallend

pppp: Betrag der dreistündigen Luftdruckänderungen in Zehntel-Hektopaskal


6RRRt (Niederschlag)

6: Gruppenkennung
RRR: Gefallener Niederschlag in mm (z. B. 001 = 1 mm, 067 = 67 mm):

  • 989: 989 mm oder mehr
  • 990: Nicht meßbarer Niederschlag (unter 0,05 mm)
  • 991: 0,1 mm
  • 992: 0,2 mm
  • 993: 0,3 mm
  • 994: 0,4 mm
  • 995: 0,5 mm
  • 996: 0,6 mm
  • 997: 0,7 mm
  • 998: 0,8 mm
  • 999: 0,9 mm

t: Zeitraum, in der der Niederschlag gefallen ist:

  • 0: Nicht aufgeführt
  • 1: 6 Stunden
  • 2: 12 Stunden
  • 3: 18 Stunden
  • 4: 24 Stunden
  • 5: 1,5 Stunden
  • 6: 2 Stunden
  • 7: 3 Stunden
  • 8: 9 Stunden
  • 9: 15 Stunden
  • /: Sondermessung

7wwWW (Wetterzustand und -verlauf)

7: Gruppenkennung
ww: Wetterzustand zum Beobachtungszeitpunkt:

  • 00: Bewölkungsentwicklung nicht beobachtet
  • 01: Bewölkung auflösend oder abnehmend
  • 02: Gleichbleibende Bewölkung
  • 03: Zunehmende Bewölkung
  • 04: Sicht durch Rauch oder Asche verringert
  • 05: Trockener Dunst
  • 06: Verbreiteter Schwebstaub
  • 07: Staub- oder Sandfegen, aber kein Sandsturm oder Staubteufel
  • 08: Staub- oder Sandwirbel (Staubteufel oder Kleintrombe)
  • 09: Staub- oder Sandsturm in Sichtweite aber nicht an der Station
  • 10: Feuchter Dunst
  • 11: Flacher Nebel mit geringer Höhenausdehnung in Schwaden oder Bänken
  • 12: Durchgehende flache Nebelschicht mit geringer Höhenausdehnung
  • 13: Wetterleuchten sichtbar aber kein Donner hörbar
  • 14: Niederschlag sichtbar (Fallstreifen), der aber nicht den Boden erreicht
  • 15: Niederschlag in der Ferne weiter als 5 km, aber nicht an der Station
  • 16: Niederschlag näher als 5 km, aber nicht direkt an der Station
  • 17: Gewitter mit hörbarem Donner, aber kein Niederschlag an der Station
  • 18: Markante Böen im Gesichtskreis oder an der Station, aber kein Niederschlag
  • 19: Tromben (trichterförmige Wolkenschläuche) oder Tornados in der Nähe oder an der Station
  • 20: Sprühregen oder Schneegriesel hat aufgehört
  • 21: Regen hat aufgehört
  • 22: Schneefall hat aufgehört
  • 23: Schneeregen oder Fall von Eiskörnern hat aufgehört
  • 24: Gefrierender Regen hat aufgehört
  • 25: Regenschauer hat aufgehört
  • 26: Schneeschauer hat aufgehört
  • 27: Graupel- oder Hagelschauer hat aufgehört
  • 28: Nebel hat sich aufgelöst
  • 29: Gewitter hat aufgehört
  • 30: Leichter oder mäßiger Sandsturm, Stärke abnehmend
  • 31: Leichter oder mäßiger Sandsturm, Stärke unverändert
  • 32: Leichter oder mäßiger Sandsturm, Stärke zunehmend
  • 33: Starker Sandsturm, Stärke abnehmend
  • 34: Starker Sandsturm, Stärke unverändert
  • 35: Starker Sandsturm, Stärke zunehmend
  • 36: Leichtes oder mäßiges Schneefegen unter Augenhöhe
  • 37: Starkes Schneefegen unter Augenhöhe
  • 38: Leichtes oder mäßiges Schneetreiben über Augenhöhe
  • 39: Starkes Schneetreiben über Augenhöhe
  • 40: Nebel in einiger Entfernung, den Beobachter nicht erreichend
  • 41: Nebel in Schwaden oder Bänken
  • 42: Nebel, Himmel ist erkennbar, Nebel dünner werdend
  • 43: Nebel, Himmel ist nicht erkennbar, Nebel dünner werdend
  • 44: Nebel, Himmel ist erkennbar, Nebel unverändert
  • 45: Nebel, Himmel ist nicht erkennbar, Nebel unverändert
  • 46: Nebel, Himmel ist erkennbar, Nebel wird dichter
  • 47: Nebel, Himmel ist nicht erkennbar, Nebel wird dichter
  • 48: Nebel mit Reifbildung, Himmel ist erkennbar
  • 49: Nebel mit Reifbildung, Himmel ist nicht erkennbar
  • 50: Unterbrochener leichter und nicht gefrierender Sprühregen
  • 51: Leichter und durchgehender nicht gefrierender Sprühregen
  • 52: Unterbrochener mäßiger nicht gefrierender Sprühregen
  • 53: Durchgehender mäßiger und nicht gefrierender Sprühregen
  • 54: Unterbrochener starker und nicht gefrierender Sprühregen
  • 55: Durchgehender starker und nicht gefrierender Sprühregen
  • 56: Leichter und gefrierender Sprühregen
  • 57: Mäßiger oder starker gefrierender Sprühregen
  • 58: Leichter Sprühregen mit Regen vermischt
  • 59: Mäßiger oder starker Sprühregen mit Regen vermischt
  • 60: Unterbrochener leichter nicht gefrierender Regen oder einzelne Regentropfen
  • 61: Durchgehender leichter und nicht gefrierender Regen
  • 62: Unterbrochener und mäßiger nicht gefrierender Regen
  • 63: Durchgehender mäßiger nicht gefrierender Regen
  • 64: Unterbrochener starker und nicht gefrierender Regen
  • 65: Durchgehender starker und nicht gefrierender Regen
  • 66: Leichter gefrierender Regen
  • 67: Mäßiger oder starker gefrierender Regen
  • 68: Leichter Schneeregen
  • 69: Mäßiger oder starker Schneeregen
  • 70: Unterbrochener leichter Schneefall oder einzelne Schneeflocken
  • 71: Durchgehender leichter Schneefall
  • 72: Unterbrochener mäßiger Schneefall
  • 73: Durchgehender mäßiger Schneefall
  • 74: Unterbrochener starker Schneefall
  • 75: Durchgehender starker Schneefall
  • 76: Eisnadeln (Polarschnee) mit oder ohne Nebel
  • 77: Schneegrieseln mit oder ohne Nebel
  • 78: Schneekristalle mit oder ohne Nebel
  • 79: Eiskörner (gefrorene Regentropfen)
  • 80: Leichter Regenschauer
  • 81: Mäßiger oder starker Regenschauer
  • 82: Sehr heftiger Regenschauer
  • 83: Leichter Schneeregenschauer
  • 84: Mäßiger oder starker Schneeregenschauer
  • 85: Leichter Schneeschauer
  • 86: Mäßiger oder starker Schneeschauer
  • 87: Leichter Graupelschauer
  • 88: Mäßiger oder starker Graupelschauer
  • 89: Leichter Hagelschauer
  • 90: Mäßiger oder starker Hagelschauer
  • 91: Gewitter in der letzten Stunde, leichter Regen zum Beobachtungszeitpunkt
  • 92: Gewitter in der letzten Stunde, mäßiger oder starker Regen zum Beobachtungszeitpunkt
  • 93: Gewitter in der letzten Stunde, leichter Schneefall, Schneeregen, Graupel oder Hagel zum Beobachtungszeitpunkt
  • 94: Gewitter in der letzten Stunde, mäßiger oder starker Schneefall, Schneeregen, Graupel oder Hagel zum Beobachtungszeitpunkt
  • 95: Leichtes oder mäßiges Gewitter mit Regen oder Schnee
  • 96: Leichtes oder mäßiges Gewitter mit Graupel oder Hagel
  • 97: Starkes Gewitter mit Regen oder Schnee
  • 98: Starkes Gewitter mit Sandsturm
  • 99: Starkes Gewitter mit Graupel oder Hagel

WW: Wetterverlauf der letzten Stunden:

  • 0: Wolkendecke stets weniger als oder genau die Hälfte bedeckend (0-4/8)
  • 1: Wolkendecke zeitweise weniger oder genau, zeitweise mehr als die Hälfte bedeckend (>/< 4/8)
  • 2: Wolkendecke stets mehr als die Hälfte bedeckend (5-8/8)
  • 3: Staubsturm, Sandsturm oder Schneetreiben
  • 4: Nebel oder starker Dunst
  • 5: Sprühregen
  • 6: Regen
  • 7: Schnee oder Schneeregen
  • 8: Schauer
  • 9: Gewitter

8NLMH (Wolkengattungen)

8: Gruppenkennung
N: Menge der tiefen, falls nicht vorhanden der mittelhohen Wolken in Achteln
L: Art der tiefen Wolken (CL=Low Clouds):

  • 0: Tiefe Wolken nicht vorhanden
  • 1: Cu hum, Cu fra oder beide (aber keine Schlechtwetterwolken)
  • 2: Cu med oder Cu con mit oder ohne Cu fra, Cu hum, Sc; alle Untergrenzen in einer Höhe
  • 3: Cb cal mit oder ohne Cu, Sc, St
  • 4: Sc cugen
  • 5: Sc, aber kein Sc cugen
  • 6: St neb, St fra oder beide, aber keine Schlechtwetterwolken
  • 7: Schlechtwetter St fra, Cu fra, pan; meist unterhalb von As oder Ns
  • 8: Cu und Sc mit verschiedenen Basishöhen, aber kein Sc cugen
  • 9: Cb cap (oft mit Amboß) mit oder ohne Cb cal, Cu, Sc, St oder pan
  • /: Die tiefen Wolken sind nicht zu sehen

M: Art der mittelhohen Wolken (CM=Middle Clouds):

  • 0: Mittelhohe Wolken nicht vorhanden
  • 1: As tr
  • 2: As op oder Ns
  • 3: Ac tr in einer Höhe
  • 4: Bänke (häufig linsenförmig) von Ac tr, in einer oder mehreren Höhen und in fortlaufender Veränderung
  • 5: Ac tr, Ac op in einer oder mehreren Höhen, den Himmel fortschreitend überziehend
  • 6: Ac cugen, Ac cbgen
  • 7: Ac tr, Ac op in zwei oder mehreren Höhen; Ac op in einer Schicht; Ac mit As oder Ns; den Himmel nicht fortschreitend überziehend
  • 8: Ac cas, Ac floc
  • 9: Ac in verschiedenen Formen und Höhen (chaotischer Himmel)
  • /: Die mittelhohen Wolken sind nicht zu sehen

H: Art der hohen Wolken (CH=High Clouds):

  • 0: Hohe Wolken nicht vorhanden
  • 1: Ci fib, Ci unc; den Himmel nicht fortschreitend überziehend
  • 2: Ci spi oder Ci cas, Ci flo; nicht zunehmend
  • 3: Ci spi cbgenitus
  • 4: Ci un, Ci fib oder beide; den Himmel fortschreitend überziehend
  • 5: Ci, Cs oder Cs alleine; den Himmel fortschreitend überziehend; geschlossene Schicht nicht höher als 45 Grad über dem Horizont
  • 6: Ci, Cs oder Cs alleine; den Himmel fortschreitend überziehend; geschlossene Schicht höher als 45 Grad über dem Horizont aber nicht den ganzen Himmel bedeckend
  • 7: Cs, den ganzen Himmel bedeckend
  • 8: Cs mit oder ohne Ci, den Himmel nicht fortschreitend überziehend und nicht ganz bedeckend
  • 9: Cc alleine oder Cc als vorherrschende CH-Wolke
  • /: Die hohen Wolken sind nicht zu sehen

9GGgg (Beobachtungszeit)

9: Gruppenkennung
GG: Beobachtungszeit Stunden (UTC)
gg: Beobachtungszeit Minuten (UTC)

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de