Home  •  Impressum  •  Sitemap

Synopcode Abschnitt 2


Der Abschnitt 2 enthält Beobachtungen an Meeresoberflächen wie z. B. Wellen oder Seegang. Daher ist dieser Abschnitt nur bei Wetterstationen auf Schiffen oder bei Bojen von Bedeutung.

Syntax:

222 RV  0sTTT  1PPHH  2PPHH  3dddd  4PPHH  5PPHH  6IEER  70HHH  8sTTT 


222 (Beginn Abschnitt 2)


RV (Schiffsverlagerung)

R: Richtung der Schiffsverlagerung:

  • 0: Keine Verlagerung
  • 1: Nach Nordosten
  • 2: Nach Osten
  • 3: Nach Südosten
  • 4: Nach Süden
  • 5: Nach Südwesten
  • 6: Nach Westen
  • 7: Nach Nordwesten
  • 8: Nach Norden
  • 9: Verlagerung nicht bekannt

V: Mittlere Geschwindigkeit des Schiffes in Knoten:

  • 0: 0 Knoten
  • 1: 1 bis 5 Knoten
  • 2: 6 bis 10 Knoten
  • 3: 11 bis 15 Knoten
  • 4: 16 bis 20 Knoten
  • 5: 21 bis 25 Knoten
  • 6: 26 bis 30 Knoten
  • 7: 31 bis 35 Knoten
  • 8: 36 bis 40 Knoten
  • 9: größer wie 40 Knoten

0sTTT (Wassertemperatur an der Oberfläche)

0: Gruppenkennung
s: Temperaturvorzeichen (0 = positiv, 1 = negativ)
TTT: Wassertemperatur in Zehntelgrad Celsius (z. B. 147 = 14,7 Grad C)


1PPHH (Wellenperiode und -höhe mit Instrumenten ermittelt)

0: Gruppenkennung
PP: Wellenperiode der Windsee in Sekunden
HH: Wellenhöhe der Windsee in Metern (in Stufen zu je 0,5 m)


2PPHH (Wellenperiode und -höhe)

0: Gruppenkennung
PP: Wellenperiode der Windsee in Sekunden
HH: Wellenhöhe der Windsee in Metern (in Stufen zu je 0,5 m)


3dddd (Richtung der Dünung)

3: Gruppenkennung
dd: Richtung 1. Dünung
dd: Richtung 2. Dünung


4PPHH (Wellenperiode und -höhe 1. Dünung)

4: Gruppenkennung
PP: Wellenperiode der 1. Dünung in Sekunden
HH: Wellenhöhe der 1. Dünung in Metern (in Stufen zu je 0,5 m)


5PPHH (Wellenperiode und -höhe 2. Dünung)

4: Gruppenkennung
PP: Wellenperiode der 2. Dünung in Sekunden
HH: Wellenhöhe der 2. Dünung in Metern (in Stufen zu je 0,5 m)


6IEER (Eiszuwachs an Schiffen)


70HHH (Wellenhöhe der Windsee mit Instrumenten ermittelt)

70: Gruppenkennung
HHH: Wellenhöhe der Windsee in Metern (in Stufen zu je 0,1 m)


8sTTT (Feuchtetemperatur)

8: Gruppenkennung
s: Temperaturvorzeichen und Meßmethode:

  • 0: Positiv, Wert gemessen
  • 1: Negativ, Wert gemessen und auf Wasser bezogen
  • 2: Negativ, Wert gemessen und auf Eis bezogen
  • 5: Positiv, Wert wurde berechnet
  • 6: Negativ, Wert wurde berechnet und auf Wasser bezogen
  • 7: Negativ, Wert wurde berechnet und auf Eis bezogen

TTT: Feuchtetemperatur in Zehntelgrad Celsius (z. B. 147 = 14,7 Grad C)

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de