Home  •  Impressum  •  Sitemap

CH=3


Dichte Cirruswolken, die aus dem oberen Teil einer Cumulonimbuswolke entstanden sind.


ch3_1.jpg   ch3_2.jpg

Wichtigstes Erkennungsmerkmal dieser dichten Cirruswolken ist, das sie aus Cumulonimbuswolken entstanden sind. Das ist aber nicht immer einfach festzustellen. Wer ständig den Himmel beobachtet, kann gut verfolgen, wie sich aus dem Oberteil einer Cumulonimbuswolke bei deren Auflösung eine dichte Cirruswolke bildet. Im anderem Falle kann man auf die Herkunft des dichten Cirrus nur vermuten. Anhaltspunkte für die Entstehung aus Cumulonimbuswolken sind aber amboßähnliche und stark faserige Formen, sowie eine hohe Dichte des Cirrus, der die Sonne oft total verdecken kann.

Die Verschlüsselung CH=3 wird nur verwendet, wenn zumindest bei einer der vorhandenen dichten Cirruswolken Hinweise auf deren Ursprung aus einer Cumulonimbuswolke gegeben sind.


ch3_3.jpg   ch3_4.jpg

Mehr Fotos zu CH=3 gibt es im Fotoarchiv!

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de