Home  •  Impressum  •  Sitemap

CH=4


Cirrus, der in Form von Haken oder Fäden auftritt und den Himmel dabei fortschreitend überzieht.


ch4_1.jpg   ch4_2.jpg

Das wichtigste Erkennungsmerkmal dieser Cirruswolken ist, das sie den Himmel fortschreitend überziehen. Das heißt, es ist ein Wolkenfeld vorhanden, das bis zum Horizont hinunter reicht, während sich seine Vorderseite in Richtung des gegenüberliegenden Teil des Horizontes verlagert.

Die Cirruswolken können zum Horizont hin zusammenwachsen. Es ist jedoch kein Cirrostratus vorhanden. Manchmal ist es allerdings nicht einfach, in Horizontnähe zwischen zusammengewachsenen Cirruswolken und Cirrostratus zu unterscheiden.

Meist treten diese Cirruswolken in Form von Fasern mit einem Komma- oder hakenförmigen Kopf auf. Sie können aber auch in Form von langen Fasern vorkommen. Seltener aber durchaus vorkommen können auch dichte Cirruswolken (spissatus), die den Himmel fortschreitend überziehen.

Allerdings ist immer darauf zu achten, das den Himmel fortschreitend überziehender Cirrus nicht mit Cumulonimbuswolken verwechselt wird, was gerade im Sommer der Fall sein kann!


ch4_3.jpg   ch4_4.jpg

Mehr Fotos zu CH=4 gibt es im Fotoarchiv!

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de