Home  •  Impressum  •  Sitemap

Halos


Haloerscheinungen sind farbige Ringe oder ähnliche Erscheinungen um Sonne oder Mond. Sie entstehen durch Brechung und Spiegelung des Lichtes an feinen Eiskristallen in der oberen Troposphäre. Diese Eiskristalle sind meist in Form von leichter Cirrusbewölkung sichtbar. Besonders bei dünnen aber ausgedehnten Schichten von Cirrostratus werden mitunter prächtige Haloerscheinungen sichtbar.


halos.gif

Die verschiedenen Haloerscheinungen
© Mario Lehwald


Halos kann man sowohl um die Sonne als auch um den Mond beobachten. Halos um den Mond erscheinen allerdings wegen der geringeren Lichtintensität kaum farbig sondern eher blaßweiß. Meist treten nur ein oder zwei Haloerscheinungen gleichzeitig auf. Am häufigsten ist der kleine Ring von 22 Grad Halbmesser oder eine Nebensonne zu sehen. Letztere treten besonders hier in Schleswig-Holstein oft auf. Die anderen Halophänomene sind seltener.



Die verschiedenen Halophänomene

Kleiner Ring
Er hat einen Halbmesser von 22 Grad und ist am häufigsten zu sehen. Manchmal ist er nicht ganz, sondern nur ein Teil von ihm zu sehen (meist der obere). Sein Innenrand ist rötlich gefärbt.

Großer Ring
Er ist nur selten zu sehen und hat einen Halbmesser von 46 Grad. Meist tritt er bei einem vorhandenen sehr hellen kleinen Ring auf.

Nebensonnen
Sie gehören mit zu den häufigsten Haloerscheinungen und haben oft einen von der Sonne abgewandten Schweif. Sie können recht hell werden und zeigen manchmal starke Regenbogenfarben. Die Farbe rot zeigt dabei immer zur Sonne hin.

Horizontalkreis
Er ist recht selten zu sehen und verläuft als weißer Lichtkreis waagerecht durch die Sonne parallel zum Horizont über weite Teile des Himmels. An seinen Schnittpunkten mit dem großen bzw. dem kleinen Ring treten die Nebensonnen auf.

Zirkumzenitbogen
Er ist gehört ebenfalls zu den selteneren Haloerscheinungen; tritt aber häufiger auf als der Horizontalkreis. Es ist ein offener Bogen der in einem Abstand von 46 Grad über der Sonne auftritt. Oft zeigt er kräftige Regenbogenfarben. Er tritt nur bei einem Sonnenstand bis 32 Grad über dem Horizont auf. Eigentlich ist es ein kompletter Kreisbogen, dessen Mittelpunkt im Zenit liegt. In den meisten Fällen sieht man aber nur das Viertel des Kreisbogens, welches der Sonne zugewandt ist. Die Farbe Blau liegt immer auf dem inneren Teil des Bogens, welcher der Sonne abgwandt ist.

Zirkumhorizontalbogen
Er ist das Gegenstück zum Zirkumzenitbogen. Der Zirkumhorizontalbogen kann nur bei einem Sonnenstand höher als 58 Grad über dem Horizont entstehen. Daher ist er in Deutschland nur selten zu sehen. Er hat die Form eines horizontalen Regenbogens und zeigt oft kräftige Regenbogenfarben. Im Gegensazu zum Zirkumzenitbogen hat er auf seiner Innenseite, die der Sonne zugewandt ist, immer Rot.

Unterer und oberer Berührungsbogen
Hier handelt es sich um zwei Teile eines Kreisbogens, die sich senkrecht über der Sonne bei dem kleinen Haloring treffen. Diese Erscheinung tritt nur bei einem Sonnenstand bis 32 Grad über dem Horizont auf. Steht die Sonne höher, werden die beiden Kreisbögen länger und bilden zusammen mit dem unteren Berührungsbogen einen geschlossenen ovalen Ring um die Sonne, den man umschriebenen Halo nennt. Mit steigenden Sonnenstand über dem Horizont wird der ovale Ring des umschriebenen Halos immer kreisförmiger. Bei einem Sonnenstand von etwa 70 Grad ist er fast identisch mit dem kleinen 22-Grad Haloring.

Lichtsäulen
Lichtsäulen sind senkrechte Linien durch Sonne oder Mond. Diese Haloerscheinung tritt besonders auf, wenn Sonne oder Mond tief in der Nähe des Horizontes stehen.

Gegensonne und Nebengegensonnen
Manchmal tritt an dem Teil des Himmels, der der Sonne genau gegenüberliegt, eine Aufhellung - eine sogenannte Gegensonne auf. Man kann sie als Spiegelbild der richtigen Sonne ansehen. Weiterhin gibt es auch noch die Nebengegensonnen, welche links und rechts von der Gegensonne in genau dem gleichen Abstand wie die Nebensonnen von der Sonne auftreten. Diese Haloerscheinungen sind allerdings sehr selten zu sehen.



Die folgenden Bilder zeigen einige Haloerscheinungen am Himmel:


halo1.jpg

Dieses Bild zeigt drei Haloerscheinungen:
Den kleinen Ring sowie die beiden Nebensonnen. Der obere Teil des Ringes ist aufgehellt; hier deutet sich der Zirkumzenitbogen an
© Mario Lehwald


zirkum.jpg

Der Zirkumzenitbogen
© Mario Lehwald


nebensonne.jpg

Eine helle Nebensonne mit kräftigen Farben
© Mario Lehwald


lichtsaeule.jpg

Eine Lichtsäule bei untergehender Sonne
© Mario Lehwald

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de