Home  •  Impressum  •  Sitemap

Logbuch 1996


Ich fand die Wetterzentrale von Georg Müller, wo ich zusätzlich viele aktuelle Wetterkarten bekam, z. B. die Bodendruckkarten von Bracknell, die ich seit dem Oktober 1996 fast täglich benutzte. Die Qualität war damals allerdings noch nicht so gut.


1998wetterzentrale.jpg

So sah die Wetterzentrale von Georg Müller früher aus...


Satellitenbilder und Wetterkarten aus dem Internet begann ich ebenfalls zu archivieren, da man aus vergangenen Wetterentwicklungen nur lernen kann! Es ist immer wieder eindrucksvoll, die Entwicklung der gewaltigen Wolkenwirbel der Tiefdruckgebiete auf den Satellitenbildern zu verfolgen!



Januar 1996

26. Januar 1996
Vormittags zog vor einer Okklusion langsam Ci heran, der sich verdichtete. Mittags folgte Ac, der sich ebenfalls verdichtete. Mittags Fotos vom aufziehenden Ci und nachmittags vom aufziehenden Ac gemacht. Folgende Nacht blieb es bedeckt, aber trocken.



Februar 1996

2. Februar 1996
Der Tag begann zunächst sonnig. Nachmittags zog aus Südwesten Ci auf, der sich langsam verdichtete. Kurze Zeit später folgte Ac, der sich ebenfalls verdichtete. Nachmittags Fotos vom Ci und Ac gemacht. In der kommenden Nacht kam es zu länger andauernden Schneefall, der bis zum nächsten Morgen anhielt.

4. Februar 1996
Nachmittags Fotos und Videoaufnahmen von den Eisschollen auf dem Nord-Ostsee-Kanal und der zugefrorenen Ostsee am Leuchtturm Friedrichsort gemacht.

17. Februar 1996
Nachmittags zwei Fotos von Sc gemacht.

19. Februar 1996
Tagsüber lag ein langer Tiefkern über Schleswig-Holstein. Es war bedeckt mit zeitweiligem Nieselregen. Am Nachmittag zog der Tiefkern nach Süden, so daß Schleswig-Holstein nördlich des Tiefkerns in die Ostströmung kam. Die Temperatur fiel rasch, es kam Schneefall auf, und der Nordostwind nahm bis auf Sturmstärke zu. Am späten Nachmittag bildeten sich meterhohe Schneeverwehungen. Im Kreis Plön kam es am nächsten Tag zu einem Fahrverbot.

20. Februar 1996
Nachmittags Fotos und Videoaufnahmen von meterhohen Schneeverwehungen nördlich des Nord-Ostsee-Kanals gemacht.


19960204.jpg    19960220.jpg

Links: Eis auf der Förde am 4. Februar 1996
Rechts: Schneeverwehungen am 20. Februar 1996


27. Februar 1996
Vormittags war es gering bewölkt. Nachmittags von Westen aufziehender Cs, der sich rasch verdichtete und in As überging. Nachmittags Fotos vom aufziehenden Cs und As gemacht. Am Abend lockerte der As wieder auf. In der Nacht bildete sich verbreitet Nebel.



März 1996

1. März 1996
Vormittags einzelner Sc. Mittags einige Fotos von sich verdichtenden Sc vor einer von Norden heranziehenden Kaltfront gemacht, der leichter Schneefall folgte. Am Nachmittag zog die Kaltfront rasch durch und dahinter lockerte die Bewölkung wieder auf.

2. März 1996
Vormittags sonnig. Am Nachmittag Durchzug von Ci-Feldern, die sich später etwas verdichteten. Einige Fotos der Ci-Felder gemacht. Am Abend verschwand der Ci wieder und es folgte eine klare Nacht.

3. März 1996
Mittags zwei Fotos von sich entwickelnden Cu gemacht, die später teilweise zu Sc zusammenwuchsen und sich am Abend wieder auflösten. Die folgende Nacht wurde klar.

4. März 1996
Vormittags diesig und mit Sc bedeckt. Gegen Mittag Auflockerung des Sc und aufziehender Ac, der sich am Nachmittag zum Teil mit Sc verdichtete. Es blieb aber trocken und klarte in der folgenden Nacht wieder auf. Nachmittags ein Foto des sich verdichtenden Ac und Sc gemacht.

6. März 1996
Nachmittags zwei Fotos von sich entwickelnden Cu gemacht, der später teilweise zu Sc zusammenwuchs und sich am Abend wieder auflöste.

7. März 1996
Zunächst war es sonnig. Nachmittags zwei Fotos von aus Südosten aufziehenden Cu fra gemacht, der rasch den Himmel überquerte. Am Abend lösten sich die Wolken wieder auf und es folgte eine klare Nacht.

9. März 1996
Sonniges und klares Wetter.

10. März 1996
Vormittags sonnig. Nachmittags Fotos von aufziehenden Cu gemacht, der sich zu Sc verdichtete.

11. März 1996
Vormittags bedeckt mit Sc, der gegen Mittag auflockerte. Es entwickelten sich flache Cu, die am Nachmittag wieder zu Sc zusammenwuchsen. Nachmittags einige Fotos des Sc gemacht. Die folgende Nacht wurde teils bewölkt, teils klar.

14. März 1996
Von der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft den Meteorologischen Kalender 1996 bestellt.

18. März 1996
Vormittags bedeckt und neblig trüb. Nachmittags Auflockerungen der Wolkendecke. Aus Südosten zogen einzelne Cu fra und Sc über den Himmel. Nachmittags drei Fotos des durchziehenden Cu fra gemacht. Am Abend nahmen die Wolken vorübergehend wieder zu, aber in der folgenden Nacht klarte es auf.

19. März 1996
Tagsüber sonnig und trocken. Am Nachmittag ganz vereinzelt Ci sichtbar, der sehr langsam aus Südwesten heranzog. Einige Fotos von Ci gemacht. In der folgenden Nacht verdichtete sich Ac und As; es blieb aber trocken.

20. März 1996
Vormittags bedeckt und trocken. Am Nachmittag Auflockerungen der Wolkendecke.Große Sc-Walzen waren zu sehen. Einige Fotos der Sc-Walzen gemacht, die sich kurz vor Sonnenuntergang sehr rasch in nur 20 Minuten auflösten. Es folgte eine klare Nacht.

21. März 1996
Tagsüber sonnig und klar aber kalt. Nachmittags ein Foto von sich entwickelnden Cu fra gemacht, der sich am Abend wieder auflöste. Die folgende Nacht wurde klar, es war aber sehr dunstig.

22. März 1996
Tagsüber mit Ac stark bewölkt. Nachmittags ein Foto des Ac gemacht, der am Abend auflockerte, wobei es sehr diesig war.

23. März 1996
In der Nacht verdichtete sich die Bewölkung wieder, aber es blieb noch trocken. Am Vormittag war der Himmel mit dichtem Ac bedeckt, der sich zu Ns verdichtete. Durchzug einer Warmfront mit länger andauernden Regen und schwachem Südostwind. Nachmittags zwei Fotos des Ns mit ausfallenden Regen gemacht.

24. März 1996
Nachts kam es zeitweise zu Regen. Tagsüber war es zwar trocken, aber mit St bedeckt. Mittags ein Foto des St hinter der Warmfront gemacht. Über Brandenburg war ein neues Tief entstanden, so daß die Warmfront im Tagesverlauf wieder als Kaltfront nach Süden zurückwich. Erst in der folgenden Nacht klarte es auf, es blieb aber stark dunstig.

25. März 1996
Tagsüber trocken und sonnig, aber sehr dunstig. Einige Kondensstreifen zogen aus Nordwesten heran. Nachmittags einige Fotos der Kondensstreifen gemacht. Nachts zog aus Osten St heran, der sich rasch verdichtete. Die Nacht blieb bedeckt.

26. März 1996
Vormittags bedeckt mit St. Am frühen Nachmittag bedeckten Ac-Bänke den Himmel. Nachmittags Fotos von dem sich auflockernden St und den As-Bänken gemacht. Gegen 16.30 Uhr vor einer aus Norden heranziehenden Kaltfront Verdichtung von Sc. Es blieb aber trocken und der Sc riß gegen 19.00 Uhr im Nordwesten wieder auf. Es wurde klar und der Dunst war verschwunden.

27. März 1996
Vormittags war es sonnig. Später Entwicklung kleiner Cu, die abflachten und in Sc übergingen. Nachmittags einige Fotos des Sc gemacht, der auch am Abend noch vorhanden war. In der folgenden Nacht nahm die Bewölkung weiter zu und es folgte Schneefall.

28. März 1996
Tagsüber bedeckt aber überwiegend trocken. Nachmittags einige Fotos vom bedeckten Himmel gemacht. Abends begann es erneut zu regnen. Zwei Fotos von Ns mit ausfallendem Regen gemacht. Der Regen ging in der Nacht in Schneefall über.

29. März 1996
Tagsüber bedeckt mit zeitweiligem Schneefall.

31. März 1996
Tagsüber Entwicklung von Cu con und Cb's, aus denen Schnee- und Graupelschauer fielen. Nachmittags Fotos der Cu und Cb's gemacht. Gegen Abend flachten die Schauerwolken zu Sc ab. Die folgende Nacht wurde überwiegend klar.


19960327.jpg    19960331.jpg

Links: Cu und Sc am 27. März 1996
Rechts: Winter Cb am 31. März 1996



April 1996

5. April 1996
Der Vormittag begann sonnig. Nachmittags zogen aus Ost rasch Sc-Felder heran, die am Abend wieder auflockerten. Nachmittags zwei Fotos der Sc-Felder gemacht. Die folgende Nacht wurde überwiegend klar.

6. April 1996
Am Tage verdichtete sich Cs und As. Es blieb trocken. Am späten Nachmittag lockerte dieser wieder auf und große Ci spi zogen aus Süden heran. Fotos des dichten Ci spi gemacht, von denen immer wieder neue aus Süden heranzogen. Abends wurden diese immer kleiner und es folgte eine klare Nacht.

11. April 1996
Am Vormittag zog eine Kaltfront mit Regen und Schneefall durch. Nachmittags lockerte die Bewölkung rasch auf und es wurde klar. Einige Fotos von Cu gemacht. Nachts kamen aus Nordosten Schneeschauer auf.

12. April 1996
Es kam Sc auf, der sich stark verdichtete. Die folgende Nacht war bedeckt aber trocken.

13. April 1996
Vormittags ein Foto von Sc gemacht, der im Tagesverlauf langsam auflockerte. Es wurde klar.

15. April 1996
Mittags einige Fotos von aus Norden heranziehenden Ci gemacht. Am Nachmittag einige Fotos von Cs-Feldern gemacht, die am Abend wieder nach Süden abzogen.

22. April 1996
Tagsüber klar und sehr warm. Nachmittags einige Fotos von Cu hum gemacht, die sich am Abend wieder auflösten. Am Abend zwei Fotos von aus Südwesten heranziehenden wellenförmigen Ci gemacht, der nicht weiter zunahm.

23. April 1996
Tagsüber viele Fotos von Ac flo gemacht, der langsam aus Südwest heranzog. Gegen 17.00 Uhr Durchzug einer Kaltfront mit alten Cb's und leichtem Regen. Fotos und Videoaufnahmen gemacht. Später aus Südwest erneut aufkommender Ac flo. In der Nacht folgte länger andauernder Regen.

24. April 1996
Vormittags im Bereich einer Kaltfront bedeckt mit Regen. Gegen Mittag Auflockerungen. Zwei Fotos von der abziehenden Kaltfront gemacht. Die großen Cu wurden am Nachmittag immer kleiner und die Sicht langsam besser. In der Nacht erneute rasche Bewölkungsverdichtung und aufkommender starker Regen.

25. April 1996
Mittags Fotos von der sich auflockernden Bewölkung mit großen Cu gemacht. Niederschläge gab es nicht mehr. Am Abend fielen die Cu zusammen. In der folgenden Nacht verdichtete sich die Bewölkung wieder und es folgte etwas Regen.

28. April 1996
Tagsüber Fotos von Cu und Sc gemacht, am Nachmittag und Abend von Ci-Bändern.


19960425.jpg    19960428.jpg

Links: Ci-Banden am 25. April 1996
Rechts: Ci-Banden am 28. April 1996



Mai 1996

18. Mai 1996
Nachmittags ein Foto von Ac gemacht.

24. Mai 1996
Nachmittags im Bereich einer durchziehenden Warmfront Fotos von Ns mit ausfallendem Regen gemacht. Am Abend Bewölkungsauflockerung und anschließend nur noch vereinzelte Cu.

25. Mai 1996
Vormittags Durchzug einer Kaltfront mit Regen. Nachmittags lockerte die Bewölkung langsam auf und der Himmel zeigte nur noch einzelne Cu, die am Abend zusammenfielen. Zwei Fotos der einzelnen Cu gemacht.

26. Mai 1996
Nachmittags und abends Fotos von einzelnen Ci gemacht. Abends verdichtete sich Ac und es folgte in der Nacht und am folgendem Tag länger andauernder Regen.

28. Mai 1996
Nachts Bewölkungsauflockerung. Tagsüber bedeckten flache Cu den Himmel bei kühlem Wetter und Nordwestwind. Abends zog vor einer Warmfront erneut Ac heran, der sich verdichtete, so daß in der Nacht Regen folgte.

29. Mai 1996
Durchzug einer Warmfront mit Regen.

30. Mai 1996
Tagsüber im Warmsektor eines Tiefs bedeckt mit etwas Regen. Nachmittags einige Fotos gemacht. Erst in der Nacht lockerte die Bewölkung auf. Die Temperaturen stiegen deutlich an.

31. Mai 1996
Vormittags sonnig und sehr warm. Nachmittags Fotos von aus Südwesten heranziehenden Ac flo beim Kieler Planetarium gemacht, der sich langsam verdichtete. Beim Durchzug der dazugehörigen Kaltfront gab es nur leichte Schauer. Danach lockerte die Bewölkung wieder auf und es wurde klar.


19960531a.jpg    19960531b.jpg

Ac cas und flo am 31. Mai 1995



Juni 1996

1. Juni 1996
Vormittags bedeckt mit etwas Regen. Gegen Mittag Auflockerungen und trocken. Einige Fotos von Ac und As gemacht. Am Abend verdichtete sich die Bewölkung vorübergehend und es kamen Schauer auf. Zwei Fotos von Cu und Sc gemacht. Nachts lockerte die Bewölkung wieder auf und es blieb trocken.

4. Juni 1996
Tagsüber stark bewölkt mit Sc, aber trocken. Einige Fotos des Sc gemacht. Am Abend lockerte der Sc auf, und es zogen aus Nordwesten einzelne Ci heran.


19960604a.jpg    19960604b.jpg

Sc str du am 4. Juni 1996


6. Juni 1996
Tagsüber sonnig und recht warm. Gegen Mittag aus Nordwesten Aufzug von etwas Ci, der sich aber nicht verdichtete. Nachmittags zwei Fotos des Ci gemacht. Am späten Abend verschwand der Ci wieder.

7. Juni 1996
Sonnig und noch etwas wärmer.

8. Juni 1996
Der Tag begann sonnig und sehr warm. Nachmittags Fotos von aus Südwesten heranziehenden Cu con gemacht, denen wenig später Cb's mit Gewittern folgte. Am Abend war es bedeckt und es folgten weitere Gewitter, die erst in der Nacht nachließen.

10. Juni 1996
Vormittags ein Foto von flachen Cu gemacht, der sich langsam zu Sc ausbreitete und am Nachmittag wieder verschwand.

11. Juni 1996
Vormittags stark bewölkt. Gegen Mittag lockerte die Bewölkung auf und es wurde sehr warm. Nachmittags Durchzug von Ac flo. Am Abend Fotos von aus Nordwesten aufkommenden Ci gemacht, der sich aber nicht verdichtete.

12. Juni 1996
Vormittags zwei Fotos von Cu gemacht.

16. Juni 1996
Mittags ein Foto von einer dichten Sc-Decke gemacht, die erst am späten Nachmittag auflockerte. Abends gering bewölkt. Nachts nahm die Bewölkung wieder etwas zu.

17. Juni 1996
Vormittags bedeckte eine dichte Sc-Decke den Himmel. Nach deren Auflockerung am Nachmittag zwei Fotos von As und Ac-Feldern gemacht. Nachts vor einer Kaltfront Verdichtung der Bewölkung.

18. Juni 1996
Nachts Durchzug einer Kaltfront. Tagsüber kühles Wetter bei starkem Nordwestwind. Es war stark bewölkt und es kam immer wieder zu Schauern. Fotos der Schauerwolken gemacht. Am Abend und in der folgenden Nacht blieb es bedeckt mit leichtem Regen.

21. Juni 1996
Vormittags im Bereich eines Trogs wiederholte Schauer. Am Nachmittag bei abnehmenden Schauern einige Fotos von Cu con und vereinzelten Cb's gemacht, die am Abend abflachten, wobei es noch zum Durchzug von einzelnen Sc-Feldern kam.

22. Juni 1996
Nachmittags einige Fotos von Cu und Sc gemacht.



Juli 1996

6. Juli 1996
Abends ein Foto von Ci gemacht.

7. Juli 1996
Vormittags einige Fotos von Cu und Cb's gemacht.

8. Juli 1996
Abends viele Fotos von Ci gemacht.

20. Juli 1996
Abends ein Foto von Ci mit Ac gemacht.

23. Juli 1996
Nachmittags Fotos von Ac gemacht.

29. Juli 1996
Vormittags sonnig. Später Durchzug von Wolkenfeldern, wobei es deutlich wärmer wurde. Am Abend Auflockerungen und wenig später vor einer heranziehenden Kaltfront aufkommender Ac und Sc, der sich verdichtete. Es folgte aber nur leichter Regen. Viele Fotos gemacht.

30. Juli 1996
Nachmittags zwei Fotos von Cu mit Sc und abends ein Foto von Ci gemacht.



August 1996

10. August 1996
Vormittags sonnig. Nachmittags Fotos von sich verdichtenden Ci und Cs gemacht, der in As überging. Es blieb aber trocken. Am Abend lockerte die Bewölkung wieder auf. Die folgende Nacht wurde klar und sehr warm.

11. August 1996
Mittags und nachmittags viele Fotos von Ac gemacht.



Oktober 1996

27. Oktober 1996
Das Buch "Wetterbeobachtungen durch das Jahr" von Reinhardt Hess aus dem Orbis-Verlag bekommen.

29. Oktober 1996
Vormittags bedeckt und regnerisch bei schwachem Südwestwind. Mittags drei Fotos von Ns mit ausfallenden Regen gemacht. Mittags Windzunahme und Winddrehung auf Nordwest. Nachmittags vorübergehend Bewölkungsauflockerung. Am Abend Durchzug eines Trogs mit Regen und Sturm.

30. Oktober 1996
Vormittags wechselnde Bewölkung und Schauer. Später einige Fotos der Verdichtung mittelhoher Bewölkung gemacht. Am Abend folgte etwas Regen.



November 1996

1. November 1996
Vormittags Durchzug einer Front mit Regen und stürmischen Südwestwind. Mittags einige Fotos bei auflockernder Bewölkung gemacht. Nachmittags wurde es klar. Am Abend erneut aufkommende dichte Bewölkung gefolgt von Regen und wiederum stürmischen Südwestwind beim Durchzug einer schleifenden Front, die nur langsam südostwärts vorankam.

5. November 1996
Nachmittags einige Fotos von Cu fra gemacht.

20. November 1996
Der Kern eines Orkantiefs lag über der Nordsee. Am Rande des Kerns war es schwachwindig. Am Vormittag immer wieder Durchzug von Wolkenfeldern, dabei zeitweise etwas Regen. Einige Fotos von Ci und Ns gemacht. Nachmittags Durchzug einzelner Sc-Felder. Fotos des Sc gemacht.

21. November 1996
Verdichtung der Bewölkung gefolgt von länger andauernden und ergiebigen Regen. Der Wind nahm rasch zu und erreichte Sturmstärke. Der Kern des Orkantiefs zog langsam ostwärts, so daß der Wind von Nordwest auf Nord drehte. Abends lockerte die Bewölkung wieder auf und der Sturm nahm ab. Es gab weiterhin Regen- und Graupelschauer.

21. November 1996
Auf der Rückseite eines Orkantiefs noch Regen- und Graupelschauer.

29. November 1996
Auf der Rückseite eines Orkantiefs über Südschweden den Heranzug eines Trogs gefilmt.



Dezember 1996

4. Dezember 1996
Nachmittags einige Fotos von Cu, Sc und Ci gemacht.

19. Dezember 1996
Abends einige Fotos von einem Mondhalo gemacht.

24. Dezember 1996
Nachmittags zwei Fotos gemacht (Wolkenart nicht bestimmt).

26. Dezember 1996
Tagsüber sonnig und kalt bei hohem Luftdruck. Mittags einige Fotos gemacht. Abends kam etwas Cs auf, der sich später wieder auflöste. Abends einige Fotos von einem Mondhalo gemacht.


textweiter.gif   Weiter in das Jahr 1997

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de