Home  •  Impressum  •  Sitemap

Hoch Nordmeer-Fennoskandien zyklonal (HNFZ)


Wie bei der antizyklonalen Variante reicht hier eine langgestreckte Hochdruckzone von Island bis nach Nordrußland. Allerdings wird diese Hochdruckzone an der skandinavischen Westküste unterbrochen. Über Mitteleuropa oder Frankreich liegt ein Höhentief, welches mitunter sogar abgeschlossen ist. Bei einer östlichen Bodenströmung kommt es daher zu Aufgleitvorgängen auf diese Höhenkaltluft. Die Frontalzone verläuft nördlich der Hochdruckzone.

Häufigkeiten:

Maximum: März
Minimum: September


hnfz.gif

Beispiel Hoch Nordmeer-Fennoskandien (zyklonal)
14. Januar 1985, 00 Uhr UT

Quelle der Karte: Wetterzentrale



Hoch Nordmeer-Fennoskandien zyklonal am 25. Juni 2009


hnfz20090625a.jpg

Die folgenden Bilder zeigen den Aufzug eines kräftigen Regengebietes aus Osten am 25. Juni 2009:


hnfz20090625b.jpg    hnfz20090625c.jpg

hnfz20090625d.jpg    hnfz20090625e.jpg

hnfz20090625f.jpg    hnfz20090625g.jpg

hnfz20090625h.jpg    hnfz20090625i.jpg

hnfz20090625j.jpg    hnfz20090625k.jpg
© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de