Home  •  Impressum  •  Sitemap

Südlage antizyklonal (SA)


Ein kräftig ausgeprägtes, ausgedehntes und blockierendes Hochdruckgebiet liegt über Osteuropa. Über dem westlichen Ostatlantik und Teilen Westeuropas befindet sich ein Tiefdrucksystem. Die Frontalzone verläuft nördlich der Azoren nach Südwesteuropa und biegt von hier nach Norden um. Störungen beeinflussen nur den Bereich Spanien und Frankreichs.

Häufigkeiten:

Maximum: November
Minimum: Juli


sa.gif

Beispiel Südlage (antizyklonal)
13. Oktober 1990, 00 Uhr UT

Quelle der Karte: Wetterzentrale

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de