Home  •  Impressum  •  Sitemap

Südwestlage antizyklonal (SWA)


Über Südeuropa und dem westlichen Rußland liegt eine Hochdruckzone. Über dem mittleren Nordatlantik und dem westlichen Nordmeer liegt ein Tiefdrucksystem. Die Frontalzone ist vom Seegebiet südwestlich von Irland nach Nordosten bis zum Baltikum gerichtet. Störungen streifen nur das westeuropäische Küstengebiet, während der restliche Teil Mitteleuropas unter dem Einfluß der Hochdruckzone steht.

Häufigkeiten:

Maximum: Oktober
Minimum: Juni


swa.gif

Beispiel Südwestlage (antizyklonal)
22. November 1980, 00 Uhr UT

Quelle der Karte: Wetterzentrale

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de