Home  •  Impressum  •  Sitemap

Tief Mitteleuropa (TM)


Über Mitteleuropa liegt ein abgeschlossenes Tief, das auch in der Höhe vorhanden ist und als Steuerungssystem wirkt. An seiner Nordseite wandern Störungen nach Westen. Diese Lage ist oft die Folge eines Abschnürvorganges (Cut off) eines weit nach Süden reichenden Troges. Die Frontalzone ist hier aufgespalten in einem stärkeren Zweig, der von Grönland nach Nordosten verläuft, und in einem schwachen Zweig, der vom Mittelatlantik in den Mittelmeerraum gerichtet ist.

Häufigkeiten:

Maximum: April
Minimum: August


tm.gif

Beispiel Tief Mitteleuropa
8. Oktober 1982, 00 Uhr UT

Quelle der Karte: Wetterzentrale

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de