Home  •  Impressum  •  Sitemap

Nordlage antizyklonal (NA)


In nord-südlicher Erstreckung liegt ein abgeschlossenes Hoch über den Britischen Inseln, der Nordsee und dem Nordmeer. Ab und zu tritt auch eine Hochdruckbrücke zwischen einem Hoch bei Spanien und dem Polarhoch auf. Ein umfangreiches Tiefdrucksystem liegt über Osteuropa. An der Ostflanke des Hochs wandern Störungen süd- bis südostwärts und streifen das östliche Mitteleuropa. Der westliche Teil von Europa steht unter dem Einfluß des Hochs.

Häufigkeiten:

Maximum: Mai
Minimum: Oktober


na.gif

Beispiel Nordlage (antizyklonal)
28. August 1981, 00 Uhr UT

Quelle der Karte: Wetterzentrale

© Copyright: 1998-2017 Mario Lehwald
www.seewetter-kiel.de